Wer wir sind

Human Rights Watch ist eine weltweit führende, unabhängige Nichtregierungsorganisation, die sich für den Schutz und die Verteidigung der Menschenrechte einsetzt. Indem wir die internationale Öffentlichkeit auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen, geben wir den Opfern eine Stimme und ziehen die Verantwortlichen zur Rechenschaft. Durch unsere unabhängigen Untersuchungen und die gezielte Einflussnahme auf politische Entscheidungsträger üben wir Druck aus, um Menschenrechtsverletzungen zu beenden. Seit mehr als 40 Jahren arbeitet Human Rights Watch daran, die rechtlichen und moralischen Grundlagen für dauerhaften Wandel zu schaffen sowie Gerechtigkeit und Sicherheit für alle Menschen weltweit einzufordern.

Was wir tun

Untersuchen: Unsere Forscher arbeiten in rund 100 Ländern vor Ort und decken Fakten auf, die eine unwiderlegbare Dokumentation von Menschenrechtsverletzungen ermöglichen.

Aufdecken: Wir erzählen die Geschichten, die wir finden, und teilen sie täglich mit Millionen auf Social Media und unseren Internetseiten. Nachrichtenmedien berichten oft über unsere Untersuchungen, was unsere Reichweite vergrößert.

Wandel: Wir treffen uns mit Regierungen, den Vereinten Nationen, Rebellen, Unternehmen und anderen, um dafür zu sorgen, dass die Politik geändert, Gesetze angewandt und der Gerechtigkeit Genüge getan wird.

Wir arbeiten an einigen der schlimmsten Krisen der Welt, darunter:

Unsere Geschichte

Gemeinsam können wir unseren Einfluss nutzen, um Unterdrückung weltweit zu beenden. Vom Gespräch mit führenden Persönlichkeiten bis hin zur Verbreitung der Wahrheit über die Ereignisse vor Ort.
Ken Roth

Executive Director

Human Rights Watch wurde 1978 als “Helsinki Watch” gegründet. Wir untersuchten Rechtsbrüche in Ländern, die die KSZE-Schlussakte von Helsinki unterzeichnet haben. Seitdem hat sich unsere Arbeit auf fünf Kontinente ausgedehnt. Wir haben Massaker und Völkermorde untersucht, die Übernahme von Medien durch Regierungen und die grundlosen Verhaftungen von Aktivisten und politischen Oppositionellen. Gleichzeitig haben wir unsere Arbeit ausgeweitet, um gegen Misshandlungen von Personen vorzugehen, die Gefahr laufen diskriminiert werden, darunter Frauen, LGBT und Menschen mit Behinderungen. Als Familien Opfer von Kriegsverbrechen wurden und zu Hause keine Gerechtigkeit fanden, setzten wir uns für internationale Gerechtigkeit und internationale Gerichte ein. Obwohl wir weiter auf persönliche Interviews bauen, haben sich unsere Forschungsmethoden mit der Zeit verändert. Wir verwenden Satellitenbilder, um die Zerstörung von Dörfern und Straßenzügen zu verfolgen und wir werten digitale Datenpools aus, um Muster bei der Verhaftung und Abschiebung von Migranten zu erkennen. Alles, was wir tun, geht auf unser Engagement für Gerechtigkeit, Würde, Mitgefühl und Gleichberechtigung zurück.

Lesen Sie hier unsere ganze Geschichte
Wie wir recherchieren

Was wir erreicht haben

Wenn es darum geht, Menschenrechtsverletzungen zu beenden und die Täter vor Gericht zu stellen, sind manche Siege groß und andere sind nur Schritte auf einem viel längeren Weg zum Wandel. Aber jeder steht für einen Fortschritt bei den vielen Themen, an denen wir rund um die Welt arbeiten.

Hier sind einige Beispiele:

 

Was können Sie tun? Verteidigen Sie mit uns Menschenrechte.